Lüften nach dem Kerzenschein – Giftige Verbrennungsrückstände müssen abziehen können

Datum Montag, 14.Dezember 2009 von ms/gam

In den Advents- und Weihnachtstagen brennen in den Wohnungen mehr Kerzen als zu anderen Jahreszeiten. Aber auch dieses besinnliche Vergnügen hat seine Kehrseite: „Brennt die Kerze nicht ganz sauber ab, entstehen polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe und Ruß. Beide Substanzen können krebserregend wirken“, erklärt Dr. Wolfgang Straff vom Umweltbundesamt Berlin in der „Apotheken Umschau“. Nach dem Kerzenschein soll das Zimmer deshalb stets gut gelüftet werden. Zusätzlich rät Straff, nur unparfümierte Kerzen mit dem RAL-Gütezeichen des Deutschen Instituts für Gütesicherung zu kaufen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen