Milch: Wie nutzen wir das weiße Gold? – Das Informationsportal www.meine-milch.de bietet Informationen rund um die Milch.

Datum Dienstag, 03.Februar 2009 von ms/tf

Das tägliche Glas Milch gehört für viele zu einem gesunden Start in den Tag dazu. Wussten Sie, dass jeder Deutsche im Jahr 2007 durchschnittlich rund 65 Liter Milch getrunken hat, oder dass für die Herstellung von 1 Kilogramm Käse rund 10 Liter Milch benötigt werden? Mehr dazu auf www.meine-milch.de , dem Informationsportal zur Milchwirtschaft.

Milch, das Hauptnahrungsmittel vieler Kulturen rund um den Globus und auch hier in Deutschland ein beliebtes Lebensmittel. Milch schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch noch gesund!

Doch nicht nur schmecken sollen die Milchprodukte, sondern für jeden Geschmack etwas bieten und qualitativ hochwertig sein. Damit sichergestellt ist, dass nur das Beste vom Besten auf unseren Tischen landet, werden von Milcherzeugern und Molkereien tagtäglich enorme Anstrengungen unternommen, die auch intensiv kontrolliert und überwacht werden. Was hat die Milchverordnung damit zu tun, und warum ist der Preis, den der Milcherzeuger erhält, abhängig von der Qualität, die er liefert?

Ein Blick hinter die Kulissen bei www.meine-milch.de verrät Ihnen, wer dafür verantwortlich ist, dass in Deutschlands Kühlschränken keine Ebbe herrscht. Im neuen „Milkipedia“ unter www.meine-milch.de kann sich Groß und Klein rund um die Milch informieren. Welche Milchprodukte schaffen es unter die Top Drei auf der Beliebtheitsskala und welche Auswirkungen haben die Preisschwankungen bei Milchprodukten auf das Konsumverhalten?

www.meine-milch.de – Alles Milch! Alles Markt! Alles klar!

www.meine-milch.de ist eine neutrale Informationsplattform und vertritt keine politischen Standpunkte. Initiator und Träger ist der Milchindustrie-Verband e.V. (MIV).

Der Milchindustrie-Verband e.V. (MIV) repräsentiert rund 100 leistungsstarke, mittelständische Unternehmen. Diese stellen mit einem Jahresumsatz von rund 22 Milliarden Euro den größten Bereich der deutschen Ernährungsindustrie dar.

Quelle:

Milchindustrie-Verband e.V. ,Pressemitteilung vom 23.01.2009

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen